Eintritt frei
Gruppenführungen:
50 Euro
Führungen für Schüler- und Jugendgruppen frei
Spenden willkommen
Sparkasse Ostholstein
IBAN:
DE78 2135 2240 0001 0135 64
BIC: NOLADE21HOL



   Bundesstraße 432 zwischen
   Bad Segeberg und
   Scharbeutz
  • mit dem Bus: Buslinie 5912 (von Lübeck Hbf) bis zur Haltestelle "Ahrensbök ZOB", von dort mit dem Fahrrad oder mit dem Taxi bis zur Gedenkstätte
    oder bis Haltestelle „Ahrensbök-Nordstern“, von dort 25 Minuten zu Fuß zur Gedenkstätte
  • mit dem Bus: Buslinie 5960 (von Pönitz Bhf) bis zur Haltestelle "Ahrensbök-Holstendorf Haßberg", von dort zu Fuß zur Gedenkstätte
  • mit dem RE 84 bis Pönitz (Holstein), von dort mit dem Fahrrad oder Taxi bis zur Gedenkstätte
  • Wegeplanung: www.nah.sh und www.bahn.de
   Die Gedenkstätte ist leider
   noch nicht barrierefrei.

Für Demokratie und bunte Vielfalt
Aktionswochen in Ostholstein


Am 23. Mai 2024 wurde das Grundgesetz 75 Jahre alt. Dieses Jubiläum war der Auftakt für einen bunten Strauß von Versammlungen im Rahmen der "Aktionswochen für Demokratie und bunte Vielfalt", die bis 23. Juni 2024 im Kreis Ostholstein stattfinden. Sie sollen sensibilisieren für die Gefahren, die extremistische und populistische Äußerungen für unsere Demokratie bedeuten und dazu ermutigen, sich für ein tolerantes Miteinander zu engagieren, damit Gelungenes erhalten und Neues gewagt werden kann.

https://aktionswocheninostholstein.jimdofree.com/

In der Gedenkstätte Ahrensbök wird in diesem Rahmen eine Ausstellung über Sinti und Roma gezeigt. Begleitet wird die Ausstellung von Sonntagsgesprächen über Verfolgung von Sinti und Roma in Schleswig-Holstein im Nationalsozialismus, s. Aktuell/Veranstaltungen.

Veranstalter der Aktionswochen sind der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein und das Aktionsnetzwerk für Demokratie und Erinnerung in Ostholstein" verantwortet durch die Gedenkstätte Ahrensbök, das Initiativen, Vereine und Institutionen im Kreis miteinander verbindet, die sich für eine demokratische Kultur und lebendige Erinnerung an NS-Verbrechen einsetzen.

 
 

Die Gedenkstätte Ahrensbök wurde am 8. Mai 2001 in dem einzigen in Schleswig Holstein erhaltenen Gebäude eröffnet, in dem 1933 ein frühes KZ bestand.
An Beispielen aus der Region werden Anfang, Alltag und Ende der nationalsozialistischen Diktatur zwischen 1933 und 1945 thematisiert.
Die Gedenkstätte ist eine
Dokumentations- und Ausstellungsstätte
Gedenk- und Nachdenkstätte
Bildungs- und Begegnungsstätte
 

Flachsröste 16
23623 Ahrensbök
Tel 04525 493060
Fax 04525 493090
Email:
gedenkstaetteahrensboek
@t-online.de




Die Gedenkstätte ist wochentags von
Dienstag bis Freitag 10.00 -13.00 Uhr geöffnet.
Öffnung am Sonntag: 14.00 - 18.00 Uhr