P R E S S E 
 
Einzelne im Widerstand
Vortrag in der Gedenkstätte Ahrensbök zur Erinnerung an den 20. Juli




Was haben die amerikanische Journalistin Kathrine Kressman Taylor und der deutsche Buchhalter Theodor Roller gemeinsam? Beide waren „mutige widerständige Einzelne“. Kressman schrieb ein Büchlein, „Adressat unbekannt“, das einen – fiktiven - Briefwechsel zwischen einem jüdischen Deutsch-Amerikaner und seinem zum Nazi mutierten deutschen Freund widergibt. Roller schrieb einen Brief an Adolf Hitler: „Als Christ nenne ich Sie einen Lügner und als Deutscher den größten Volksschädling, der je deutsche Erde betrat!“

„Mutige widerständige Einzelne. Eine Erinnerung an Katherine Kressman Taylor (1903-1996) und Theodor Roller (1915 – 2008)“, heißt ein Vortrag, zu dem der Trägerverein in die Gedenkstätte Ahrensbök einlädt. Am Sonntag, den 21. Juli 2019 um 15 Uhr wird Pastor Prof. Thomas Vogel, Timmendorfer Strand, die beiden Persönlichkeiten vorstellen, die sich durch einen sehr unterschiedlichen Widerstand gegen den Nationalsozialismus von der Masse abhoben. Interessierte sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Kressmans Büchlein führte in den 1930er Jahren in den USA zu einer breiten Diskussion des Nazi-Regimes. In Deutschland sofort verboten wurde es erst nach der Befreiung ein internationaler Erfolg, in 15 Sprachen übersetzt, auch auf Deutsch ein später Bestseller. Der praktizierende Christ Theodor Roller schien anfangs durchaus dem Nationalsozialismus geneigt. Doch Gehorsam wollte er nur Gott, nicht Adolf Hitler schwören. Er bezahlte seinen Widerstand mit Haft und mit Einweisung in die Psychiatrie, denn: Wer den Eid auf Hitler so offen verweigere, müsse verrückt sein, so das Urteil der Nazi-Justiz.

Zur Erinnerung: Am 20. Juli jährt sich zum 75. Mal der Tag des – misslungenen - Attentats auf Hitler. Seit nunmehr 25 Jahren würdigt der Timmendorfer Pastor Prof. Thomas Vogel stets um den 20. Juli herum in Vortragsreihen Persönlichkeiten, die gegen den Nationalsozialismus gedacht und gehandelt haben. Vogel ist Mitglied der bundesweiten Forschungsgemeinschaft 20. Juli und mit dem Themenfeld sowie mit Widerstands-Familien besonders vertraut. Sein Vortrag am Sonntag in der Gedenkstätte verspricht, „widerständige Einzelne“ kennenzulernen, die eher unbekannt sind.




Mit dem Thema Widerstand vertraut: Pastor Prof. Vogel
(Foto: Archiv Gedenkstätte Ahrensbök)

 
nach oben nach oben